Kernthemen

Schule / Bildung

Gute Rahmenbedingungen schaffen

Ein umfassendes Bildungsangebot bedingt eine gute Infrastruktur wie moderne Schulhäuser, Kindergärten, Tagesschulen, Mittagstisch und auch Kursräume für Erwachsenenbildung. Die Anschaffung und der Unterhalt der notwendigen und aktuellen Lehr- und Hilfsmittel müssen gesichert sein, die Zusammenarbeit von Schulkommission, Lehrerschaft und Eltern unterstützt und gefördert werden. Ein gesundes Schulumfeld lässt die Schülerinnen und Schüler unbeschwert lernen und Lehrpersonen unbelastet unterrichten.

Individuelle schulische Förderung sicherstellen

Chancengleichheit gilt für alle. Jedes Kind wird nach seinen Möglichkeiten, und unabhängig von seiner Herkunft, seinen finanziellen Mitteln und seiner Sprache gefördert. Individualisierte Förderung wird den lernbehinderten und den begabten Schülerinnen und Schülern angeboten.

 

Die integrative Schulung wird gefördert: Fremdsprachige Schülerinnen und Schüler, sowie deren Eltern werden mit zusätzlichen Informationen und Hilfsangeboten unterstützt. Hierzu dienen Merkblätter, Sprachkurse, Übersetzerin, etc.

Prävention und Hilfsangebote ermöglichen

Gesundheitsfördernde Massnahmen und Projekte unterstützen die Entwicklung der Kinder und der Schule. Gewalt- und Suchtprävention werden thematisiert und verstärkt. Die Schulsozialarbeit, als Anlauf- oder Beratungsstelle für Schüler, Schülerinnen, Eltern und Lehrpersonen wurde auf Intiative der SP eingeführt und hat sich bestens bewährt.

Verkehr

Sichere Mobilität für alle

Das Bedürfnis des Menschen nach Mobilität ist seit jeher gross. Die Mobilität des einen soll aber nicht auf Kosten des anderen geschehen. Wir wollen, dass alle sicher mobil sein können. Egal ob zu Fuss, mit dem Velo, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit den verschiedenen Motorfahrzeugen.

Schwächere Verkehrsteilnehmer sind geschützt

Mit Temporeduktionen, baulichen Massnahmen oder Infokampagnen zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer können zu Fuss gehende (vorab Kinder und ältere Leute) und Velofahrende besser geschützt werden.

Den öffentlichen Verkehr noch attraktiver machen

Damit der öffentliche Verkehr eine echte Alternative zum Individualverkehr sein kann, muss er für die Reisenden noch attraktiver werden. D.h. Regelmässige Fahrzeiten (auch abends und übers Wochenende), gute Anschlüsse - auch zwischen Bahn und Bus - sowie ein gewisser Fahrkomfort sind zwingend erforderlich. Die Bus-Verbindungen zwischen den Quartieren von Zollikofen und dem SBB/RBS-Bahnhof (Anschlüsse auf S-Bahn) sind unbedingt zu verbessern.

Quartierstrassen sind Lebensraum

Strassen durchziehen verschiedene, kinderreiche Quartiere in unserer Gemeinde. Diese Strassen sind vorab dem motorisierten Verkehr vorbehalten. Zugleich sind sie aber Wohn-, Spiel- und Lebensraum für die Anwohner-Familien. Ein gleichberechtigtes Nebeneinander von Autos und Menschen ist in Form von Begegnungs- oder Tempo 30-Zonen durchaus möglich.

Familie

Familienexterne Betreuung sicherstellen

Seit Jahren ist eine gesellschaftliche Tendenz festzustellen, dass vermehrt beide Elternteile einer Berufstätigkeit nachgehen müssen oder wollen. In Zollikofen sollen die Eltern ein entsprechend vielfältiges Angebot an familienexternen Betreuungsplätzen vorfinden und ihre Kinder in guter Betreuung wissen:

Tagesschule, Mittagstisch, Kindertagesstätte, Tageseltern

Zentrale Familienberatungsstelle aufbauen

Für Familien sind Fragen rund um die Themen Kleinkind, Erziehung, Schule und auch allgemeine „Familienprobleme“ zentral. Eine Beratungsstelle, an die Eltern und Kinder mit Fragen und Anliegen gelangen können, stellte eine grosse Stütze in der Phase von Familien mit heranwachsenden Kindern dar.

Begegnungsorte mit Freitzeitangeboten für die ganze Familie schaffen

Moderne Freizeitanlagen, öffentliche Spielplätze, Beach-Volley, Grillplatz etc. schaffen ganz allgemein Voraussetzungen für Begegnungen. Sie ermöglichen zudem Familien in der unmittelbaren Umgebung ein attraktives Freitzeitprogramm zu gestalten und beleben so die Gemeinde.

Bezahlbare Wohnungen für Familien in kinderfreundlicher Umgebung

Auch Familien mit geringem Einkommen sollen in Zollikofen Wohnungen mit kinderfreundlicher Umgebung finden. Autofreie oder verkehrsberuhigte Quartiere mit Grünflächen laden die Kinder zum Bewegen und Spielen ein.
Integration fremdsprachiger Familien
Fremdsprachige Menschen und Familien gehören zu unserem Alltag. Durch Kontakte können Schranken zwischen den verschiedenen Kulturen abgebaut, Brücken geschlagen, gegenseitiges Verständnis und Respekt ermöglicht werden. Info-Veranstaltungen, Sprachkurse oder ab und zu ein „Multi-Kulti-Fest“ sind Möglichkeiten.